Archive | Dezember, 2007

Ausblick auf die erste Runde in 2008

28 Dez

Ich habe mal wieder das groe Glck, die erste Woche des neuen Jahres als Urlaub geniessen zu drfen. Zum einen werde ich die Zeit nutzen mssen, um fr meinen Umzug nach Mnchen einiges in die Wege zu leiten, zum anderen werde ich aber auch die Zeit haben, um die erste Golfrunde eines – wie ich hoffe – fulminanten Golfjahres zu spielen. Und da ich von einem guten Freund einen Gutschein fr eine gemeinsame Runde auf einem Platz meiner Wahl habe, werde ich mir die Tage bis Silvester damit den Kopf zerbrechen, den richtigen Course fr die ersten 18 Lcher des neuen Jahres auszuwhlen. Keine leichte Entscheidung – Gatow und Semlin habe ich lange nicht gespielt, auf den Mrlischen GC in Tremmen httte ich auch Lust … und Prenden kenne ich noch gar nicht. Manchmal verfluche ich die Pluralitt unserer Zeit ;-)

Vielleicht gibt es den einen oder anderen Tip von eurer Seite. Bis dahin putze ich jedenfalls noch meine Schlger, zhle meine Blle und bestcke mein neues Bag. Denn gerade fr die winterlichen Runden habe ich mir eine Tragebag von Puma (Lindeberg) zugelegt, einerseits fr den Fall, dass Trolleys ob der Witterung nicht erlaubt sein knnten, andererseits, weil es einfach toll aussieht … und ich es einfach haben musste :-)

PS: Auf Leserwunsch das Foto des Bags – gefunden im Web.

[ >> Bildquelle ]

Melancholie und Vorfreude

21 Dez

Und wieder sind viele Wochen vergangen, in denen ich mir ernsthafte Gedanken, oder sollte ich sagen – Sorgen, um mein Golfspiel gemacht habe. Nicht, dass ich keinen Spa gehabt htte. Der Urlaub in sterreich oder das Spielen der Betriebsportmeisterschaften waren schn. Aber dennoch bin ich nicht wirklich zufrieden. Dabei geht es mir nicht um mein Spiel als solches, also Handicap, Drivelnge oder Putts pro Runde. Was mich ein wenig melancholisch stimmt, dass ich so wenig Zeit hatte, mit den Leuten Golf zu spielen, die mir etwas bedeuten, mit denen ich gemeinsam bers Fairway schlendern und eine gute Zeit haben kann. Durch meine berufliche Pendelei ist vieles auf der Strecke geblieben … die Abendrunden mit den Business-Golfern genauso wie die Sonnenaufgangsrunden mit Freunden.

Im Februar nchsten Jahres ziehe ich dann mit meiner Familie ganz und gar nach Mnchen. Die Bleibe ist schon gefunden und glcklicherweise bekommt man auch keine Depressionen wegen hornhautumbrafarbenen Fliessen oder mit Applikationen verschlimmbesserten Badestuben (ihr glaubt nicht, was ich alles auf meiner Makler-Tour gesehen habe).

Schade, dass die Berliner Golfzeit damit zu Ende geht. Ich habe es sehr genossen. Aber wo ein Ende ist, ist woanders auch ein Anfang. Denn ich ziehe in den Kreis Ebersberg (keine Sorge, ist nur eine halbe Stunde vom Mnchner Bro entfernt). Und auf dem Weg zum Haus, in siebenmintiger Entfernung, liegt doch tatschlich der Ort Egmating. Egmating dachte ich bei mir, das sagt mir was. Instinktiv habe ich Egmating in Verbindung mit Golf gegoogelt und siehe da, mein neues Zuhause liegt fast in Wurfweite zum GC Schlo Egmating … wenn das keine Fgung des Schicksals ist :-)

Nun freue ich mich also darauf, im nchsten Jahr nicht nur ein wenig mehr Ruhe in mein Familien-, sondern auch in mein Golferleben zu bekommen. Und wenn es das Leben gut mit mir meint, dann bleibe ich nicht nur gesund, reich und schn ;-)), sondern verbringe wieder mehr Zeit auf dem Platz, schlendernd und lachend und mit Leuten, die mich an meine Berliner Freunde erinnern. Ihr werdet also in Zukunft bayerische Geschichten rund um Birdies & Bogeys lesen, ich bin selbst auch gespannt :-)

An dieser Stelle wnsche ich Euch allen Frohe Weihnachten, lieber Golfblle als Socken unterm Baum, gesunde Menisken und ein tolles und erfolgreiches nchstes Jahr.