Turnier in Wilkendorf

14 Nov

Gestern habe ich wohl mein letztes Turnier dieser Saison gespielt – passenderweise hiess es auch noch Saisonabschlussturnier. Bei herrlich sonnigem Herbstwetter – und das im November – ging es in Wilkendorf über den Westsideplatz der noch in erstaunlich guter Verfassung war.

Ich bin mit einem Freund hingefahren, der im Flight nach mir starten sollte (und damit auch sein erstes Turnier überhaupt spielte) und wir dachten, dass wir ganz easy hinfahren, uns einschlagen und dann die Menge rocken ;-))

Anders kams … etwas vergessen, dann auf der Autobahn getrödelt und ich habe es gerade mal so pünktlich geschafft. Kein Einschlagen, kein Putten, kein Chippen – gar nichts. Kalt wie ein sibirischer Winter gingen meine Muskeln aufs Tee. Ich sollte als letzter abschlagen und sah noch im Augenwinkel meinen Kumpel zum Abschlag kommen. Vielmehr hörte ich seinen Trolley quietschen, zwar leise aber rythmisch. Ich hatte mir fest vorgenommen, egal was kommt, mit einem lockeren Eisen 7 zu beginnen, um mit dem ersten Abschlag gut ins Spiel zu kommen. Nun hörte ich also dieses Quietschen und befand mich bereits in der Ansprechposition. Meine innere Stimme sagte mir: Warte, bis er stehen bleibt. Und dann sagte sie: Scheiss drauf … und ich schlug ab. Mein lockeres Eisen 7 flog 100m rechts ins Rough :-))

Ich hatte aber eine gute Runde und viel Spaß. Das erste Loch habe ich dann noch mit einem Bogey abgeschlossen und es ging ganz gut weiter, so dass ich mich gestern unterspielen konnte.

Leider ist die Turniersaison nun vorbei … aber was solls, gespielt wird weiter :-)
Mehr…

No comments yet

Leave a Reply