Pebble Beach

1 Mrz

Ich kann es kaum glauben, aber endlich kann ich wieder den Schläger schwingen. Nachdem ein Weinglas meine rechte Hand für zwei Wochen aus dem Spiel genommen hat, habe ich gestern mit einem Freund die Front Nine von Pebble Beach gespielt.

PebbleBeach

Okay, nicht wirklich – aber ich habe zum ersten Mal den Deadsolid Golf Simulator in der Capitol Yard Golf Lounge in Berlin ausprobiert. Hier, an der Stralauer Allee zwischen MTV und Universal habe ich meine ersten Löcher an einem Simulator überhaupt gespielt.

Um die Mittagszeit war kaum was los, so dass wir in Ruhe abschlagen konnten. Über den Computer wählt man den gewünschten Kurs, gibt Namen der Spieler ein (wie beim Bowling :D) und schon gehts nach der Auswahl des richtigen Schlägers los.

Für das Spiel mit vollen Schwüngen und Pitches fand ich den Simulator gut, unterhaltsam und hinsichtlich der Schlägerkopfgeschwindigkeit und Schlägerblattstellung sehr informativ. Das Chipping kann man knicken. Hier stößt das System an echte Grenzen.

Auf jeden Fall hatten wir richtig Spaß, ich habe erfahren, dass ich super an den Ball komme – allerdings mit der Geschwindigkeit einer Oma :oops:

Naja, die Länge ist okay und was macht man nicht alles für einen lockeren Swing. Allerdings weiss ich jetzt auch, wo mein Potenzial steckt. ;)

Für die anschliessende Plauderei mit Capuccino ist es sehr gemütlich. Ich werde bestimmt nochmal hinfahren, solange in Berlin noch Schnee liegt. Aber dann gehe ich lieber auf den Platz … ich chippe so gern ;)

No comments yet

Leave a Reply