85er Runde

21 Mrz

Es war Dienstag dieser Woche. Es war ein freier Tag und die Meteorologen sagten 17 Grad voraus. Dass frühe Frühlingswetter führte dazu, dass mein Heimatplatz bereits bespielbar war und ich hatte mir fest vorgenommen, eine gepflegte Runde Golf zu geniessen.

Kurz nach 11 Uhr machte ich mich also auf den Weg nach Egmating und gönnte mir zum Aufwärmen den Executive Course, also den Neun-Loch-Par3-Platz. Ohne nennenswerte Zwischenfälle (ich habe zu Anfang dieser Saison komischerweise Probleme, Entfernungen einzuschätzen) spielte ich mit meinen Eisen ein paar Pars und Bogeys sowie eine fette Sechs – und habe mich vorzüglich amüsiert.

Nach einer Stunde und neun Löchern war ich warmgespielt und es zog mich auf den großen Platz.

Das Fairway lag wie ein erster grüner Teppich vor mir und die Sonne schien vom wolkenlosen bayerischen Himmel. Im Gegensatz zum Neun-Loch-Platz sind die Grüns noch nicht freigegeben, was bedeutete, dass der Course durch die Wintergreens kürzer war.

So what … ich holte nun meinen Driver aus dem Bag und machte mich auf den Weg. Die ersten Neun spielte ich 4 über, mit zwei Pars, vier Bogeys und zwei Birdies, bei denen ich das Grün gedrived habe :)

Drive auf das Wintergrün des 9. Lochs

Die Backnine habe ich mit 9 über und einem schönen Gefühl der Zufriedenheit nach Hause gebracht. Auch wenn die 85 keine echte 85 war, hat es mir  doch gezeigt, dass ich den Winter ganz gut überstanden habe. Und es hat auch ein anderes Feuer in mir erwachen lassen … diese Saison für eine echte Vorgabenverbesserung zu nutzen. Und aus diesem Grund rufe ich jetzt feierlich und ohne Ironie die Agenda 20-11 aus. Mein Plan, mich im Jahr 2011 von aktuell 29,4 auf die Vorgabe 20 zu spielen. BANZAI!

No comments yet

Leave a Reply